Totale Mondfinsternis / 21.01.2019 (1)

;ofi2019

In den frühen Morgenstunden des 21.01.2019 fand nach knapp 5 Monaten wieder eine von Deutschland aus beobachtbare Totale Mondfinsternis statt. Die Dauer der totalen Phase betrug ca. 62 Minuten, also 8 Minuten weniger als im Juli 2018.

Erwähnenswert ist die Erdnähe des Mondes, der sog. Supermond, der mit dieser Finsternis zusammenfiel. Die Finsternis war nahezu in ihrer gesamten Länge zumindest i. den wesentlichen Abschnitten beobachtbar. Nur der Austritt aus dem Halbschatten (6. Kontakt) fiel in die Zeit nach dem Monduntergang.

Bei Temperaturen um -5°C wurde die Mondfinsternis dokumentiert, obiges Bild zeigt den Moment der maximalen Verfinsterung um 6:12 Uhr MEZ.

Weitere Fotos folgen mit den nächsten Beiträgen.
Zur Sammlung aller Mondphasen HIER entlang.

Zum Gesamtarchiv HIER entlang.

Deine Meinung? (Mit der Bestätigung erklärst du dich damit einverstanden, dass deine Daten zur Bearbeitung deines Anliegens gespeichert werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden sich in der Datenschutzerklärung.)

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: